2013

Nachruf !

Am 9. Februar 2013 verstarb unser Kamerad

Jürgen Wolff

Brandmeister Wolff trat im April 1970 als aktives Mitglied in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr ein.

Im Jahr 1976 absolvierte Jürgen Wolff den Grundlehrgang, in 1980 folgte der Atemschutzgeräteträgerlehrgang und in 1983 den Maschinistenlehrgang.

1987 wurde der Truppführerlehrgang in Celle besucht und 1989 und 1991 der Gruppenführerlehrgang Teil I und II.

Auf Grund seinem Engagement, seinen Fähigkeiten und seiner kameradschaftlichen Art wählten in seine Kameraden für die Jahre 1987 - 1992 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister und von   1992 bis 1998 zum Ortsbrandmeister.

Er hat sich während seiner Dienstzeit stets vorbildlich und weit über das normale Maß hinaus zum Schutz und Wohle der Allgemeinheit eingesetzt.

Für seine Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr wurde ihm das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 und 40 jährige  Dienste im Feuerlöschwesen verliehen.

Von 1980 bis 1992 war Jürgen Wolff Schriftführer der Feuerwehr. Nach Gründung des Feuerwehrvereins 1999 war er unser erster 1. Vorsitzender bis 2011.

Kamerad Wolff war ein sehr engagierter Feuerwehrmann. Unter seiner Leitung wurde das Feuerwehrgerätehaus in Eigenleistung umgebaut.

 

All dies war für ihn eine Selbstverständlichkeit.

Wir trauern um einen pflichtbewussten, hilfsbereiten Kameraden,

dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden.

 

2012

Nachruf

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

unseren Kameraden

Heinz Kraft

Löschmeister Kraft trat im Mai 1964 als aktives Mitglied
in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Bonaforth ein.

Er war stets ein sehr engagierter Feuerwehrmann, der die Feuerwehr sowohl im Bereich der Jugendarbeit als auch in der aktiven Wehr voran brachte.

Im Jahr 1976 absolvierte Heinz Kraft den Grundlehrgang.
1977 wurde der Truppführerlehrgang in Celle besucht und im folgenden Jahr der Gruppenführerlehrgang.

Von 1983 bis 1986 war Heinz Kraft Jugendfeuerwehrwart.

Auf Grund seinem Engagement, seinen Fähigkeiten und seiner kameradschaftlichen Art wählten in seine Kameraden
für die Jahre 1975 - 1987 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister.
1987 wurde er vom damaligen Stadtbrandmeister Rink kommissarisch als Ortsbrandmeister eingesetzt.

Er hat sich während seiner Dienstzeit stets vorbildlich und weit über das normale Maß hinaus zum Schutz und Wohle der Allgemeinheit eingesetzt.

Für seine Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr wurde ihm das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 jährige Dienste im Feuerlöschwesen verliehen.

Auch nach dem Wechsel in die Altersabteilung, war er immer für seine Kameraden da und engagierte sich weiterhin für die Feuerwehr. Bei jeder Feier half er mit.

All dies war für ihn eine Selbstverständlichkeit.

Wir verlieren einen pflichtbewussten, hilfsbereiten Kameraden,

dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden.